In welcher Stadt sind die Deutschen zufrieden mit Ihrem Gehalt?

Wo verdienen die Deutschen mehr für ihre Arbeit? Wo lohnt sich Arbeiten wirklich? Und gleicht es die Mieten und Lebenserhaltungskosten aus? Eine Umfrage der Arbeitgeberbewertungsplattform Kununu im Auftrag der Welt beschäftigt sich damit, wo die Deutschen zufrieden und unzufrieden mit ihren Gehältern sind. Die 20 größten Städte der Republik wurden dazu unter die Lupe genommen und noch Wien, Bern und Zürich als Vergleichswerte herangezogen.

Für viele ist die Großstadt das Ziel, um sich selbst beruflich zu verwirklichen. Sie versprechen sich mehr Chancen und lukrative Angebote auf dem Arbeitsmarkt. Tatsächlich sind die Gehälter in den Großstädten höher als auf dem Land. Jedoch lohnt es sich nicht immer, denn die Kosten ziehen mit. In manchen Fällen übersteigen die Gehälter die Lebenserhaltungskosten der Großstadt und der Umzug wird zu einem Minusgeschäft.

Gerade in der Hauptstadt haben es die Gehälter schwer. Zwar gibt es dort immer mehr Jobs, jedoch können diese kaum mit den Kosten mithalten. Das Statistische Landesamt hat sogar bekanntgegeben, dass die Reallöhne zu Beginn des Jahres gesunken sind. Währenddessen stiegen die Preise. Im Durchschnitt liegt das Einkommen bei weniger als 1538 Euro im Monat. Berlin schlägt sich damit ganz schlecht im Städtevergleich und landet auf einem der untersten Plätze.

Der niedrigste Platz gebührt Duisburg. Hier geben die Arbeitnehmer an. Somit befinden sich in Duisburg die unzufriedensten Arbeitnehmer Deutschlands. Zwischen Berlin und Duisburg liegen die beiden ostdeutschen Städte Leipzig und Dresden sowie die Freie Hansestadt Bremen. Hier, fand die Arbeitgeberbewertungsplattform Kununu heraus, leben die mit ihren Gehältern unzufriedensten Arbeitnehmer.

Berlin, Dresden, Bremen, Leipzig und Duisburg; ihnen allen fehlt es an internationalen Konzernen und Großunternehmen vor Ort, die bereit sind, hohe Gehälter zu zahlen. Solche Arbeitgeber haben sich einfach nicht niedergelassen. Zwar ist hier der Sektor an Internetunternehmen recht hoch, der bezahlt aber noch nicht so gut.

Trotzdem muss Berlin sich keine Sorgen machen, dass es in Zukunft an jungen Menschen, die zur Hauptstadt streben, fehlen wird. Das Gehalt ist nicht für jeden entscheidend, wenn es um die Wahl des Wohnortes geht. Berlin zieht noch immer viele Menschen an, die das Lebensgefühl der Metropole genießen wollen. Die Experten des Personaldienstleisters Manpower haben zudem festgestellt, dass Berlin im Bereich Netto-Beschäftigungsausblick immer besser abschneidet. Für die Hauptstadt sehen die Zukunftsprognosen gut aus.

Wo sind die Arbeitnehmer nun am zufriedensten mit ihren Gehältern? Frankfurt und Stuttgart liegen vorne, mit Bern als Spitzenreiter. In Frankfurt ist die Finanzbranche beheimatet – und die zahlt gut. In keinem Sektor sind die Arbeitnehmer mit ihrem Gehalt so zufrieden wie in der Welt der Finanzen. Nach dem Brexit wird Frankfurts Börse weiter aufgewertet. Vorerst also kein Ende in Sicht.

In Stuttgart sorgen Unternehmen wie Daimler, Porsche und Bosch für zufriedene Mitarbeiter. Die Automobilhersteller bieten Konditionen, die ihnen mit guten Umfragewerten gedankt werden.

 

 

Was die Bundesländer insgesamt angeht, befindet sich Baden-Württemberg an der Spitze, gefolgt von Hamburg und dann Bayern. Berlin, Niedersachsen und Bremen liegen in der Mitte. Sachsen und Thüringen liegen ganz unten, während Sachsen-Anhalt das Schlusslicht bildet.

In welcher Stadt sind die Deutschen zufrieden mit Ihrem Gehalt?
Markiert in:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.