Steuern einsparen in der Schweiz

Wie bereits erwähnt ist die Schweiz insbesondere für ausländische Unternehmer ein lukrativer Standort. Es verwundert daher nicht, dass die Anzahl der Unternehmensgründungen in den letzten Jahren in der Schweiz massiv zugenommen haben. Dieser Anstieg beruht in erster Linie auf dem Umstand, dass in der Schweiz überaus moderate Steuergesetze vorherrschen und dass die Steuersätze von Kanton zu Kanton unterschiedlich niedrig ausfallen. Obgleich der Gründungsprozess für ein neues Unternehmen in der Schweiz gerade für ausländische Unternehmer durchaus mit gewissen Hürden verbunden ist können ausländische Unternehmer diesen Gründungsprozess mit dem Mantelkauf umgehen und direkt von den steuerlichen Vorteilen profitieren. Die Steuerbelastung für Unternehmer in der Schweiz bewegt sich in einem Rahmen von 14 bis maximal 25 Prozent, was im Vergleich zu anderen Ländern durchaus als Steuerparadies bezeichnet werden kann.

Mit der Mantelgesellschaft direkt durchstarten

Wer als Unternehmer von diesen geringen Steuersätzen profitieren möchte, der muss zunächst erst einmal ein Unternehmen gründen. Dieser Prozess ist aus unternehmerischer Sicht jedoch nicht gänzlich ohne Risiko, da sowohl das Unternehmen selbst als auch der Markenname auf dem Schweizer Markt zunächst erst einmal etabliert werden muss. Neben den Gründungskosten werden somit auch Kosten für das Marketing sowie für die Errichtung der Unternehmensgebäude als Risikofaktor für den Unternehmer fällig, so dass die reine Umsatzgenerierung nicht direkt gestartet werden kann.

Dieser Aspekt ist es jedoch, der den Mantelkauf eines bereits bestehenden Unternehmens mit einem bereits etablierten Markennamen in der Schweiz so attraktiv werden lässt. Eine Mantelgesellschaft ist im Grunde genommen ein bereits existierendes Unternehmen mit einem festen Sitz in der Schweiz, welche jedoch ihre Geschäftstätigkeit eingestellt hat. Die Bekanntheit des Markennamens sowie die Unternehmensgebäude sind jedoch bereits vorhanden, so dass insbesondere ausländische Unternehmer keine weitergehenden Kosten für die Umsatzgenerierung zu kalkulieren haben. Der reine Erwerbspreis für die Mantelgesellschaft ist hierbei der nahezu einzige nennenswerte Kostenfaktor, der berücksichtigt werden muss.

Die einzigen Faktoren, die es bei dem Erwerb einer Mantelgesellschaft für den ausländischen Unternehmer zu berücksichtigen gilt, ist der Umstand, dass ein Verwaltungsrat aufgrund der Schweizer Gesetze zwingend erforderlich ist. Dieser Verwaltungsrat muss seinen Wohnsitz zwingend in der Schweiz haben und selbstverständlich muss auch das Unternehmen selbst eine Geschäftsadresse in der Schweiz besitzen. Die Abovo Treuhand GmbH bietet alles aus einer Hand an. Bedingt durch den Umstand, dass eine Mantelgesellschaft jedoch vor ihrem eigentlichen Status als Mantelgesellschaft in der Schweiz auf dem Markt jedoch aktiv war, stellen diese Voraussetzungen für den ausländischen Unternehmer keinerlei nennenswerte Hürden mehr dar.

Der ausländische Unternehmer kann somit die Mantelgesellschaft direkt von dem Vorbesitzer erwerben und auf dem Schweizer Markt mit der Umsatzgenerierung starten. Es ist hierbei unerheblich, ob das Kerngeschäft der Mantelgesellschaft von dem ausländischen Unternehmer beibehalten wird oder ob dieses Kerngeschäft gänzlich geändert wird. Mit den Unternehmensräumlichkeiten erwirbt der ausländische Unternehmer auch den vollständigen Markennamen der Mantelgesellschaft, so dass die etablierte Marke auch künftig weiter genutzt werden kann.

In Anbetracht der Tatsache, dass eine Unternehmensgründung gerade für ausländische Unternehmer in der Schweiz ein Risiko darstellt, bietet der Erwerb der Mantelgesellschaft nicht nur die Minimierung dieses Risikos sondern vielmehr auch die steuerlichen Vorteile nebst Zeitersparnis zugleich. Auf dem Schweizer Markt ist die Anzahl der Mantelgesellschaften enorm groß so dass der ausländische Unternehmer sogar im Vorwege eine Prüfung vornehmen kann, welche Mantelgesellschaft idealerweise zu den Zukunftsplänen passt.

Mantelgesellschaften – Steuern einsparen in der Schweiz

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.