Browsed by
Kategorie: Bildung

Auslandsstudium in Deutschland?

Auslandsstudium in Deutschland?

Deutschland ist ein unglaublicher Ort zum Studieren, nicht nur während der Erasmus-Zeiträume eines Jahres, sondern auch ein beliebter Ort für Studenten aus Großbritannien und Irland, um ihre Studienabschlüsse zu machen, weil 1) es keine Studiengebühren gibt und 2) es nur eines der coolsten Länder der Welt ist.

Das Schöne an Deutschland ist, dass der Lebensstil so einfach zu integrieren ist, denn Kultur basiert auf Effizienz. Das heißt, manchmal kann es ganz anders sein als das Leben in Großbritannien, und es gibt bestimmte Dinge, die Sie im Voraus wissen sollten….

1. Fernuni’s rocken.  In Deutschland gibt es neben den „normalen“ Universitäten und Fachhochschulen auch Duale Hochschulen sowie Fernuniversitäten, die das Studieren neben dem Beruf ermöglichen. Eine der prominentesten Fernuni’s ist die Fernuni Hagen (Fernuni Hagen Erfahrungen).

2. Jeder ist immer pünktlich.  Ja, das alte Punkt-Stereotyp ist wahr. Wenn Sie bis 9:00 Uhr morgens irgendwo sein müssen, dann kommen Sie um 9:00 Uhr morgens vorbei. Die Regeln gelten für Konferenzen, Meetings oder einfach nur für Kaffee mit Freunden. Zeitmangel ist einfach unhöflich.

Weiterlesen Weiterlesen

Bildungsniveau sinkt

Bildungsniveau sinkt

Über das Sinken des deutschen Bildungsniveaus

Das deutsche Bildungsniveau nimmt beschwerlicherweise zunehmend ab. Die Schulkinder weisen stetig weniger Kompetenzen auf. So hat ein Test ergeben, dass die Viertklässler aus dem Bundesland Berlin in Mathe, dem Zuhören und noch anderen Tätigkeiten immer schlechter wurden. Diese Ergebnisse bereiten große Sorgen. Die Bildung hierzulande muss wieder vorangetrieben werden.

Weiterlesen Weiterlesen

Qualifizierung ist ein Muss zur Jobsicherung

Qualifizierung ist ein Muss zur Jobsicherung

Wie wollen wir überleben in einer Welt in der das Digitale über uns herrscht? Wir heutzutage etwas handwerkliches noch geschätzt oder muss alles auf dem neusten Stand der Technologie sein? Für eine Wirtschaft in der die Digitalisierung immer grösser wird ist es für eine Altmodische Sache nicht mehr leicht zu überleben. Wer nicht Digital wird hat keine Chance mehr auf Überleben in dieser Welt, das ist leider so. Deswegen stellen auch solche auf die Digitale Welt um die sich nur in Handwerklichen Sachen verstehen. Man muss heut zu tage Umschulungen machen das man sich mit dieser Welt wie sie jetzt ist auseinandersetzen kann und überlebt. So ist es kein Wunder das heutzutage solche die zum Beispiel keine Erfahrungen mit Computer haben, es nicht weit bringen in der Karriereleiter und auch sehr oft den Job verlieren. Doch eines der grössten Probleme in deren Augen wir immer mehr schauen müssen ist, das alles immer mehr Maschinell gemacht wird und es immer weniger Menschen braucht. So verlieren auch viele ihre Arbeitsplätze.

Weiterlesen Weiterlesen

Gibt es in Deutschland zu viele Studenten?

Gibt es in Deutschland zu viele Studenten?

Es wird derzeit kontrovers diskutiert, ob zu viele Studenten vorhanden sind. Besonderer Vertreter der Meinung, dass wir genug Studenten in Deutschland haben, ist Professor Julian Nida-Rümelin, der unter der Schröder-Regierung Staatssekretär war. Er konstatiert, dass die Gesellschaft unter einem Akademisierungswahn leide. Er stützt sich auf beobachtbare Ereignisse, dass viele Ausbildungsberufe nicht mehr besetzt werden. Ein Mangel an Fachkräften wie in der Baubranche, in weltweiter Montage oder im Pflegebereich ist zu beobachten und dies könnte künftig schlimmer werden.

Weiterlesen Weiterlesen

Bewerbung für einen Pflegeberuf

Bewerbung für einen Pflegeberuf

Wer sich für einen Pflegeberuf bewerben möchte, steht zunächst vor einem Haufen Fragen. Wie muss das Anschreiben aussehen und was schreibe ich in meinen Lebenslauf? Auch wenn Pflegepersonal dringend gesucht ist: Auf eine ansprechende Bewerbung sollte man Acht geben. Die Bewerbung soll schließlich die Qualifikation der Bewerber widerspiegeln und ein Aushängeschild für den ersten Karriereschritt sein. Wir haben daher zusammengetragen, wie so eine Bewerbung aussehen soll. Was gehört rein, was soll lieber draußen bleiben. 

Weiterlesen Weiterlesen

Pro Qualifizierung Vision

Pro Qualifizierung Vision

Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten

Im Mittelpunkt des Projektes Pro Qualifizierung steht das Info- und Beratungsangebot zur Verbesserung der Beschäftigungs-
chancen von Menschen mit Migrationshintergrund ab 25 Jahren.

Das Info- und Beratungsnetzwerk unterstützt Migrantinnen und Migranten ab 25 Jahren durch bedarfsgerechte Information und maßgeschneiderte Qualifizierungsangebote, um sie vor drohender Arbeitslosigkeit zu schützen und in den 1. Arbeitsmarkt zu integrieren. Unsere Maxime lautet:

Menschen bewegen – Chancen verbessern

 

Unser Ziel

Die Beschäftigung von Migrantinnen und Migranten 25+ zu sichern und ihren Zugang zu Beschäftigung bei Arbeitslosigkeit zu erleichtern gelten als vorrangige Ziele von Pro Qualifizierung.

Die Erkennung ihrer Potenziale und die Verbesserung ihrer Qualifikationen erhöht ihre Chance auf die langfristige Sicherung des Arbeitsplatzes und die Wiedererlangung eines Beschäftigunsverhältnisses.

Unsere Netzwerkberaterinnen und -berater unterstützen Arbeitgeber in Handwerk, Industrie und öffentlichen Verwaltungen bei der Entwicklung von Konzepten für die Weiterqualifizierung ihrer Beschäftigten mit Migrationshintergrund. Als Akteure werden auch Migrantinnen und Migranten einbezogen – sie gestalten die Qualifizierungsmaßnahmen aktiv mit.

In den Migrantenorganisationen qualifizieren wir Ansprechpartner für die berufliche Qualifizierung. Die Integrations- und Bildungsbeauftragten informieren ihre Vereinsmitglieder über Qualifizierungsmöglichkeiten.

Pro Qualifizierung trägt dazu bei, dass die vorhandenen Potenziale genutzt und bestehende Defizite durch Qualifzierung abgebaut werden und so Gewinne für alle Seiten erzielt werden: Arbeitgeber, Beschäftigte und Arbeitslose.

Good Practice

Good Practice

Good Practice

Die Entwicklungspartnerschaft Pro Qualifizierung möchte mit guten Beispielen aus der Praxis auf Perspektiven und Chancen von Menschen mit Migrationshintergrund und ihre Chancen auf dem ersten Arbeitsmarkt darstellen.

Entstanden ist die Good Practice Datenbank im Rahmen des Xenos-Projektes „Aktionsformen für die Arbeitswelt“ des DGB Bildungswerkes, um eine Vernetzung von Aktiven in der Arbeitswelt für Chancengleichheit und gegen Fremdenfeindlichkeit herbeiführen.

Die hier ausgewählen Beispiele thematisieren die berufliche Integration von Menschen mit Migrationshintergrund und stellen einen kleinen Teil der Good Practice Datenbank des DGB Bildungswerkes dar.