rechner2

Über das Sinken des deutschen Bildungsniveaus

Das deutsche Bildungsniveau nimmt beschwerlicherweise zunehmend ab. Die Schulkinder weisen stetig weniger Kompetenzen auf. So hat ein Test ergeben, dass die Viertklässler aus dem Bundesland Berlin in Mathe, dem Zuhören und noch anderen Tätigkeiten immer schlechter wurden. Diese Ergebnisse bereiten große Sorgen. Die Bildung hierzulande muss wieder vorangetrieben werden.

Die Ursache des sinkenden Bildungsniveaus

Das die deutschen Schüler immer weniger können, hat sicherlich vielerlei Gründe. Einige sind hierbei maßgebender als andere. So herrscht vor allem in Grundschulen ein reger Lehrermangel. Die Ausbildung zu einem Grundschullehrer scheint wohl nur noch für wenige die Zukunft zu sein. Das resultiert darin, dass man die Grundschüler nicht optimal unterrichten kann, sie können nicht ordentlich länger ordentlich lernen.

Das immer weniger Lehrer Grundschüler unterrichten wollen, hat sicherlich auch seine Gründe. In den meisten Grundschulen Deutschlands ist der Unterricht nur mit großen Problemen zu bewältigen. Die Schüler weisen zunehmend weniger Disziplin auf, und die Interesse im Unterricht scheint quasi nicht mehr vorhanden. Ausreichend viele Grundschüler gehorchen nicht mehr den Lehrern, sie rennen auch während dem Unterricht herum, sie arbeiten nicht ordentlich, sie reden und schreien die ganze Zeit.
Das Problem hierbei ist, dass die Lehrer die Schüler nicht dazu bringen können, das zu tun, was sie sollen. Es mangelt den Lehrern an Mitteln und dem Willen, die Schüler zum ordentlichen Lernen zu bringen. Hier gilt es anzumerken, dass das natürlich nicht auf alle Klassen und Schulen zutrifft. In zahlreichen kann man auch den Unterricht so machen, wie es gedacht ist. Das eben genannte bleibt aber dennoch auf jeden Fall ein Grund, weshalb weniger Lehrer Grundschüler unterrichten wollen.

Verschlimmert sich der Bildungsstand der Schüler in ganz Deutschland?

Nicht in allen Bundesländern sind die Grundschüler gleich gut bzw. gleich schlecht. Um genau zu werden: Berlin und Bremen sind hierbei im Regelfall die vom Bildungsstand aus gesehenen schlechtesten Länder. An der Spitze stehen oftmals die Bayern und die Sachsen. Des Weiteren geht der Trend des sinkenden Bildungsniveaus (und damit einhergehend auch der Lehrermangel) in Richtung Ostdeutschland. Hier schneiden die Schüler in Test in der Regel schlechter ab, als die der westdeutschen Bundesländer.

Bildungsniveau sinkt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.